Allgemeine Geschäftsbedingungen der
EditionBlumenau UG (haftungsbeschränkt)

1. Allgemeines und Geltungsbereich

1.1 Edition Blumenau UG (im folgenden Anbieter genannt“) bietet Bücher, Verlagsprodukte und unterschiedliche Zusatzprodukte (im Folgenden „Verlagsprodukte“ genannt) sowie Vorträge, Seminare, Studiergruppen und Ausbildungsprogramme (im Folgenden „Veranstaltungen“ genannt), auch Online vía Internet, an.

1.2 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für den gesamten Geschäftsverkehr zwischen dem Anbieter und den Kunden, Teilnehmern, und Auftraggebern (im Folgenden „Kunde“ genannt) andererseits. Sie werden Vertragsbestandteil unabhängig vom Weg der Bestellung und Buchung (persönlich, postalisch, per Telefon oder online).

1.3 Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültige Fassung. Der Anbieter behält sich vor, diese AGB zu ändern, wobei die Änderungen in Kraft treten, sobald sie im Internet auf der Website der Edition Blumenau veröffentlicht worden sind.

1.4 Die AGB gelten sowohl für Verbraucher (§ 13 BGB) als auch für Unternehmer (§ 14 BGB).

1.5 Der Anbieter erkennt entgegenstehende oder abweichende Bedingungen des Kunden nicht an, es sei denn, der Anbieter hat solchen anderen Bedingungen ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

2. Preise und Gebühren

2.1 Alle Preise enthalten die fällige Mehrwertsteuer nach Maßgabe der jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen.

2.2 Sofern Sonderpreise für Ermäßigungen (Studenten, Arbeitssuchende, usw.) gewährt werden, ist dies gesondert ausgewiesen. Werden keine Ermäßigungen ausgewiesen, können diese auch nicht gewährt werden. Die Gewährung von Ermäßigungen ist von dem ordnungsgemäßen Nachweis (Studentenausweis, usw.) abhängig. Der Nachweis muss bei der Einlasskontrolle, vor der Veranstaltung, erbracht werden.

2.3 Beim Bestellvorgang kann zusätzlich zu dem genannten Preis eine Versandkostenpauschale und/oder Ticketgebühr anfallen. Diese jeweiligen Zusatzgebühren werden bei dem jeweiligen Bestellvorgang vor Abschluss der Bestellung bekannt gemacht.

2.4 Bei Bestellungen in Länder, die nicht Mitglied der Europäischen Union sind, können im Einzelfall weitere Kosten, z.B. Zölle und Steuern, anfallen, die der Kunde zu tragen hat.

2.5 Sind nach dem Angebot des Anbieters auf dessen Internetseite die Preise für die Teilnahme an einer Veranstaltung gestaffelt, nämlich danach, wann der Teilnehmer sich zu einer Veranstaltung anmeldet, ist maßgeblich für die Geltung der Rabattstaffel, der Tag des Zahlungseingangs beim Anbieter.

3. Bestellvorgang / Vertragsschluss

3.1  Die auf der Internetseite des Anbieters angebotenen Waren und Dienstleistungen stellen kein verbindliches Angebot des Anbieters dar.  Durch das Auslösen des Bestellvorganges gibt der Kunde seinerseits ein Angebot ab.

3.2  Das Absenden des ausgefüllten Bestellformulars stellt ein verbindliches Angebot des Kunden dar. Das verbindliche Angebot des Kunden kann nur abgegeben werden, wenn der Kunde durch das Anklicken der Checkbox  „AGB gelesen und akzeptiert“ sich mit der Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieters einverstanden erklärt hat.

3.3  Bei Eingang des ausgefüllten Bestellformulars beim Anbieter erhält der Kunde eine Empfangsbestätigung per E-Mail. In dieser Empfangsbestätigung ist die Bestellung des Kunden noch einmal festgehalten und bestätigt den Eingang der Bestellung des Kunden beim Anbieter. Die Empfangsbestätigung stellt keine Annahme des Antrages dar. Der Vertrag kommt erst zustande, wenn der Anbieter dem Kunden mit gesonderter Mail eine Auftragsbestätigung geschickt hat, spätestens jedoch mit dem Versand der bestellten Ware.

3.4  Sofern beim Eingang der Bestellung des Kunden die von diesem bestellte Ware nicht verfügbar sein sollte, ist der Anbieter verpflichtet dies dem Kunden unverzüglich mitzuteilen. Der Anbieter wird dem Kunden auch die voraussichtliche Lieferzeit der bestellten Ware mitteilen. Sollte die bestellte Ware nicht innerhalb von zwei Wochen lieferbar sein, sind beide Parteien zum Rücktritt von der Bestellung berechtigt, sofern ein Vertrag zu diesem Zeitpunkt überhaupt bereits zustande gekommen sein sollte. Etwaige vom Kunden bereits

4. Zahlung, Gefahrübergang

4.1 Die Zahlung erfolgt über den jeweils angegebenen Weg. Sämtliche Preise und Gebühren sind unverzüglich bei Vertragsabschluss fällig, es sei denn dass ein anderes Fälligkeitsdatum der Zahlung in der entsprechenden Rechnung zu entnehmen ist.

4.2 Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleiben die Waren Eigentum des Anbieters.

4.3 Ist der Kunde Verbraucher, trägt der Anbieter das Versandrisiko. Ist der Kunde Unternehmer so erfolgt die Versendung von Ware auf seine Gefahr.

5. Rücktritt bei Veranstaltungen durch den Kunden

Sofern der Kunde eine Veranstaltung gebucht hat, kann der Kunde nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen von der Anmeldung zurücktreten.  Der Rücktritt hat schriftlich (per Post, Fax oder E-Mail) zu erfolgen.

a. Der Austausch des Teilnehmers durch einen anderen Teilnehmer ist ohne zusätzliche Kosten jederzeit möglich.

b. Veranstaltungen ohne (über den Veranstaltungsvertrag) gebuchte Hotelübernachtung:
Bei Stornierung bis zu vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn:
20,- € Bearbeitungsgebühr.
Bei Stornierung bis zu einer Woche vor Veranstaltungsbeginn sind 50% des Veranstaltungspreises zu bezahlen.

c. Bei Stornierung ab 6 Tage vor Veranstaltungsbeginn sind 100% des Veranstaltungspreises zu bezahlen.

d. Veranstaltungen mit (über den Veranstaltungsvertrag) gebuchter Hotelübernachtung:
Bei Stornierung bis zu sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn:
20,- € Bearbeitungsgebühr.

Bei Stornierung bis zu zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn: 50% des vereinbarten Veranstaltungspreises, mindestens wird die Erstattung der beim Anbieter bereits angefallenen Kosten gegen Rechnungsvorlage geschuldet.

Bei einer späteren Stornierung wird der vereinbarte Veranstaltungspreis in voller Höhe berechnet.

e. Sofern nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Widerrufsrecht besteht, wird dieses von den vorstehenden Bestimmungen nicht berührt.

6. Absage von Veranstaltungen durch den Anbieter

Der Anbieter behält sich vor, die Veranstaltung wegen wichtiger Gründe abzusagen. Einen wichtigen Grund in diesem Sinne stellt es dar:

Wenn die Mindestteilnehmerzahl für die Veranstaltung, die auf der Internetseite des Anbieters für die jeweilige Veranstaltung bekannt gegeben ist, nicht erreicht wird.
Wenn der Referent erkrankt ist und auch die für diese Fälle eingeplante Vertretung nicht einspringen kann

Bereits geleistete Teilnahmebeiträge werden zurückerstattet. Weitergehende Haftungs- und Schadensersatzansprüche, die sich durch die Absage von Veranstaltungen ergeben, sind ausgeschlossen. Der Kunde hat entsprechend dafür zu sorgen, dass er bei Buchung eines Transportmittels zum Veranstaltungsort einen stornofreien Businesstarif auswählt oder eine Seminarrücktrittskostenversicherung abschließt.

Der Anbieter behält sich vor, die Veranstaltung auf einen anderen Termin zu verschieben und wird den Termin auf der Website rechtzeitig bekannt geben.

7. Programm- und Terminänderungen

Der Anbieter gibt eine Verschiebung oder Absage der Veranstaltung auf seiner Homepage (www.akademieblumenau.com) bekannt. Vor allem wegen kurzfristiger Änderungen sollten sich die Teilnehmer vor Veranstaltungsbeginn noch einmal über die Veranstaltung informieren.

Der Anbieter behält sich das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung das Programm gegenüber der Veranstaltungsbeschreibung zu modifizieren, soweit dies aus organisatorischen oder didaktischen Gründen notwendig ist oder vom Hauptreferenten der Veranstaltung gewünscht wird.

8. Datenschutz und Datenspeicherung

Hinweis nach § 33 BDSG: Die Speicherung und Verarbeitung der Teilnehmer- und Kundendaten erfolgt unter strikter Beachtung des Bundesdatenschutzes durch den Anbieter und von ihr beauftragter Dienstleister. Die Teilnehmer- und Kundendaten werden vom Anbieter zu Abwicklungs- und Abrechnungszwecken sowie zur Information über weitere Angebote des Anbieters sowie ideell verbundener Unternehmen gespeichert und verwendet. Ihre Daten werden ausschließlich intern verwendet, eine Weitergabe an Dritte ist ausdrücklich ausgeschlossen. Der Kunde kann der Verwendung seiner Daten zu Informationszwecken jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Der Widerspruch ist schriftlich (E-Mail, Kontaktformular Website, Fax, Post) an den Anbieter zu richten ( Edition Blumenau UG (haftungsbeschränkt), Blumenau 112,22089 Hamburg).

9. Nutzungsrechte

a. Ton-, Film- oder Videoaufnahmen jeglicher Art sind während der Veranstaltungen verboten.
b. Das Urheberrecht an Teilnehmerunterlagen, Büchern, Verlagsprodukten und sonstigen Materialien gebührt allein dem Anbieter.
c. Teilnehmer, Kunden oder Käufer haben nicht das Recht, diese Unterlagen ganz oder auszugsweise ohne schriftliche Genehmigung des Anbieters zu reproduzieren, in Speichermedien aufzunehmen oder in irgendeiner Form zu verbreiten.

10. Haftung 

a. Die Haftung des Anbieters aus vertraglichen, vertragsähnlichen, gesetzlichen, deliktischen oder sonstigen Rechtsgründen ist ausgeschlossen, sofern nachstehend nicht etwas anderes geregelt ist.
b. Von dem Haftungsausschluss ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder deren Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind die Pflichten, die zur Erreichung des Vertragszwecks notwendig sind und auf deren Einhaltung der andere Teil vertrauen darf. Dazu gehört beispielsweise, dass die gelieferte Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln ist sowie dass das Eigentum an der gekauften Sache verschafft werden kann.
c. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zugunsten von Erfüllungsgehilfen und gesetzlichen Vertretern, sofern Ansprüche direkt gegenüber diesen geltend gemacht werden.
d.Im Falle einer fahrlässigen Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht des Anbieters ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, es sei denn, der Schadensersatzanspruch beruht auf einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit. Die Teilnahme an Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr.

11. Erfüllungsort, Rechtswahl, Gerichtsstand

11.1 Erfüllungsort ist der jeweils gewählte Ort der Durchführung.

11.2 Für alle Verträge und Rechtsbeziehungen gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN Kaufrechts.

11.3 Handelt der Kunde als Kaufmann ist ausschließlicher Gerichtsstand am Sitz des Anbieters in Hamburg.

12. Salvatorische Klausel

Sollte eine der hier genannten Bestimmungen unwirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

Eine etwaige unwirksame Bestimmung soll durch eine dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommenden wirksamen Bestimmung ersetzt werden.